Update COVID-19

Nur gemeinsam werden wir das Coronavirus in den Griff bekommen! Deshalb halten wir uns in Zuid-Limburg an den Fahrplan der Regierung. Informieren Sie sich auf den Websites der Anbieter über aktuelle Maßnahmen für Gastronomie, Kultureinrichtungen, Kinos, Museen, Beherbergungsbetriebe, Saunen, Kasinos und Bibliotheken.

Zuid-Limburgs Bergbauvergangenheit

Entdecken Sie wie die schwarze Steinkohle die Region fest im Griff hatte

Die Steinkohlegewinnung war eine so lukrative Arbeitsgebiet, dass es den ganzen östlichen Teil Zuid-Limburgs auf den Kopf stellte. In den 50er Jahren arbeitete fast jeder in der „dunklen Kälte“. Mit rasender Geschwindigkeit ging es einen schmalen Schacht 700 Meter tief in die Erde. Gemeinsam mit seinen Kameraden beförderte man das schwarze Gold nach oben, damit das gesamte Land heizen konnte. Schwere Explosionen, enge Räume und große Materialien… die Arbeit in den Minen war unglaublich schwer

Die Arbeit eines Bergbauarbeiters

Der Osten Zuid-Limburgs wird auch die östliche Bergbauregion genannt. Schon 1899 öffnete in Heerlen die erste Mine – Oranje Nassau I – in der im großen Maße Steinkohle abgebaut wurde. Durch die steigende Nachfrage an Steinkohle für die Eisenbahn und die aufblühende Industrie, die mit Dampfmaschinen arbeitete, nahm die Anzahl an Minen schnell zu. Die östliche Bergbauregion umfasst sowohl die heutige Parkstad als auch Sittard-Geleen. Diese Region stand bis 1974 komplett im Zeichen des Bergbaus. Zu Hochzeiten der Steinkohlegewinnung gehörte die östliche Bergbauregion zu den wohlhabendsten Gebieten des Landes.

Die tatsächliche Arbeit geschah unterirdisch. Unter dem Motto „Geht nicht, gibt´s nicht“ wurde mit aller Kraft die schwarze Steinkohle nach oben geholt. Unter der Erde war die Arbeit schwer und teilweise sehr gefährlich. Einstürze, Explosionen, Minengase… Die Kumpel waren nicht ängstlich und mussten gut aufeinander vertrauen können. Untertage herrschte eine starke Verbundenheit und Gleichheit, denn unten in der Mine war jedes Gesicht schwarz. Oberirdisch setzte sich das Minenleben fort. In der Freizeit spielte man im Orchester der Mine oder im Sportclub der Mine. So entstand eine richtige Gemeinschaft.

Der Anfang vom Ende

Das Jahr 2015 wurde zum Jahr des Bergbaus ernannt. Fünfzig Jahre zuvor hatte der damalige Ministerpräsident Den Uyl schlechte Nachrichten für die Bergbauregion: die Minen mussten schließen. Durch konkurrierende Brennstoffe wie Erdöl und Erdgas und durch günstigere ausländische Kohle war die Zuid-Limburger Kohleindustrie nicht mehr rentabel. Diese Nachricht war ein wahrer Schock für die Region, denn ein Leben ohne den Bergbau konnte sich niemand vorstellen. Zehntausende Arbeitsplätze gingen verloren und die Region steuerte auf eine sozialökonomische Krise zu. Bis heute erinnern noch einige Denkmäler an die Bergbauvergangenheit in Zuid-Limburg, welcher auch dem Rest der Niederlande viel Wohlstand brachte. Grund genug, um etwas tiefer in der spannenden Vergangenheit der Zuid-Limburger Steinkohlegewinnung zu graben.

Lernen Sie die reiche Bergbauvergangenheit kennen und gehen Sie auf die Suche nach dem schwarzen Gold!

Niederländisches Bergbaumuseum

Am Standort der Oranje Nassau Mine in Heerlen befindet sich inzwischen das Niederländische Bergbaumuseum. Dreißig Jahre nach der Minenschließung entstand das spannende Museum, das die Besucher den Tag eines Bergbauarbeiter nachempfinden lässt. Viele originale Ausstellungsstücke zeigen dem Besucher wie viel Arbeit nötig war, um so viel Steinkohle wie möglich an die Oberfläche zu befördern. Die ständig drehenden Schachträder halten die Bergbauvergangenheit am Leben.

Mehr lesen

Steinkohlemine Valkenburg

Steigen Sie gemeinsam mit einem ehemaligen Bergbauarbeiter hinab in die unterirdische Welt der Steinkohlegewinnung. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung als Kumpel wissen die Führer Sie auf lebhafte Art und Weise mit in die Vergangenheit der Steinkohlegewinnung in Zuid-Limburg zu nehmen. Eine Vorführung der originalen Bergbaumaschinen gibt Ihnen einen Eindruck über die Kraft, die es benötigt, um die Steinkohle abzubauen. Fahren Sie mit einem Minenfahrrad, laufen Sie durch die mysteriösen Gänge der Mine und spüren Sie das unterirdische Bergbauarbeiterleben.

Mehr lesen

Teilen Sie diese Seite mit Ihrer Familie und Freunden

Zurück zur Website